Heidel verkündet Rücktritt (Rund um Fußball)

benhur, Samstag, 23.02.2019, 17:45 (vor 90 Tagen)

Perfect timing sag ich da nur! Er hat noch bis nach dem Spiel gewartet, damit die Mannschaft nicht noch gegen uns eine Reaktion zeigt :-D

Link zum Kicher

Heidel verkündet Rücktritt

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Samstag, 23.02.2019, 17:50 (vor 90 Tagen) @ benhur

Perfect timing sag ich da nur! Er hat noch bis nach dem Spiel gewartet, damit die Mannschaft nicht noch gegen uns eine Reaktion zeigt :-D

Link zum Kicher

Habe dazu gerade hier kommentiert

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Heidel verkündet Rücktritt

Weizen05, Samstag, 23.02.2019, 18:51 (vor 90 Tagen) @ benhur

Perfect timing sag ich da nur! Er hat noch bis nach dem Spiel gewartet, damit die Mannschaft nicht noch gegen uns eine Reaktion zeigt :-D

Link zum Kicher

Olé, olé, Fiasko, Fiasko hier am Rhei:16tons: :undtschuess:

--
Schwarz und Rose wieder nur auf der Bank, das kann kein Zufall sein.

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Montag, 25.02.2019, 10:02 (vor 88 Tagen) @ benhur

Aus unserer Sicht: Ganz cool, ads er es erst danach verkündet hat. Ich kann mir schon vorstellen, dass solche Bekanntgeben Unruhe bewirken oder Energie freisetzen kann. Es "bewegt" auf jeden Fall Dinge.

Ansonsten: Hm, was soll man sagen? Ich halte Heidel immer noch für sehr kompetent und clever. Aber es ist halt schwieriger, bei einem so verfilzten Klub wie Schalke zu wirken oder in seinem eigenen gebauten Garten Eden. In Mainz war es ok, das Talente ein Jahr brauchten um zu zünden oder das man halt "nur" mal unten mitspielte. In Schalke ist das Selbstverständnis anders.

Ich bin mir recht sicher, dass mittelfristig Schalke von Heidels Wirken profitieren wird: Die Gehaltsstruktur scheint vernünftiger, bei den Talenten ist viel in Bewegung geraten (zum Guten), finanziell scheint man aus meiner Sicht besser dazustehen. Sportlich zündete halt die Hoffnung Tedesco nicht vollends. Der ist definitiv ein guter, junger Trainer - aber wie man in den letzten Jahren sieht: Auch die sind Schwankungen unterworfen und machen Fehler, werden mal leichtsinniger oder lassen Dinge schleifen. Tedesco ist gerade in so einer Phase, wo wenig zusammenpasst. Wenn Heidel ihn stützt, dann wird er immer noch gute Arbeit leisten, aber klar, irgendwann muss Erfolg her.

Persönlich würde ich mich freuen, wenn Heidel irgendwann in Mainz wieder "dabei" ist. Stand momentan aber nicht. Ich denke, es hat sich hier vieles miteinander arrangiert und irgendwelche Grabenkämpfe im Aufsichtsrat oder Vorstand können wir nicht gebrauchen.

Bin mal gespannt, wie sehr Heidel brennt und ob und was für einen Verein er sich noch mal antut.

Heidel verkündet Rücktritt

Kiff-es, Montag, 25.02.2019, 12:02 (vor 88 Tagen) @ MPO

Ist sein Rücktritt jetzt Konsequent und geradlinig oder läuft er in einer schwierigen Situation davon? Bin mir da nicht sicher.

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Montag, 25.02.2019, 12:26 (vor 88 Tagen) @ Kiff-es

Ist sein Rücktritt jetzt Konsequent und geradlinig oder läuft er in einer schwierigen Situation davon? Bin mir da nicht sicher.

IMO konsequent und geradlinig. Vermutlich braut sich da rund um Tönnies & Co. eine zu große "Hausmacht" auf, die gegen Heidel arbeitet. Dann kann man es halt vergessen, da ist nichts mehr zu holen und alle Beteiligten verlieren dabei.

Heidel verkündet Rücktritt

Kiff-es, Dienstag, 26.02.2019, 08:56 (vor 87 Tagen) @ MPO

Als Indikator dafür könnte mal den wirklich unsäglichen „Kommentar“ von Jochen Coenen in der SPORT-B***, betrachten. Titel : „Heidel sollte sich schämen und gehen“. Aber : Wenn ich zu Schalke 04 gehe, muss ich doch wissen worauf ich mich einlasse, dass das Umfeld dort extrem emotional und unruhig ist, weiß jeder. Darum allergrößte Hochachtung, dass er dort für knapp 2 Jahre für Ruhe und Geschlossenheit gesorgt hat. Über die Fehler die er nun gemacht hat oder nicht lässt sich sicherlich stundenlang diskutieren, ich meine mich zu erinnern, das ihn diesen Sommer alle für seine Transfers ( Uth ablösefrei, Salif Sane „günstig“ wegen AK, etc) gefeiert haben. Generell hatten seine Transfers auch großes Verletzungspech. Insgesamt denke ich, war es naiv/überheblich von ihm zu glauben, er könnte einen Verein wie Schalke 04 in ein Paar Jahren umkrempeln und auf Links drehen. Auch hätte er Aufgaben delegieren müssen. Wie Rehberg ja bereits feststellte, geht der Trend zu einer Arbeitsteilung auf diesen Positionen. Aber gut, hinterher ist man immer schlauer und von außen lässt sich sowas immer leicht behaupten. Könnte ihn mir momentan gut beim FC Bayern vorstellen, die scheinen einen sehr, sehr, sehr hohen Bedarf an Kompetenz im Manager-Bereich zu haben. Hoffe ihn irgendwann in Mainz wiederzusehen, er wird für mich für immer DAS prägende Gesicht von Mainz 05 sein ( bis wir mit Schröder und Schwarz die CL-gewinnen zumindest).

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Dienstag, 26.02.2019, 09:24 (vor 87 Tagen) @ Kiff-es

Darum allergrößte Hochachtung, dass er dort für knapp 2 Jahre für Ruhe und Geschlossenheit gesorgt hat. Über die Fehler die er nun gemacht hat oder nicht lässt sich sicherlich stundenlang diskutieren, ich meine mich zu erinnern, das ihn diesen Sommer alle für seine Transfers ( Uth ablösefrei, Salif Sane „günstig“ wegen AK, etc) gefeiert haben.

Ja. Das waren gute Transfers. Gute Mischung aus Talent, gezeigter Bundesligaleistung - alles dabei. Die diversen Rausmobbingsachen von Naldo, Höwedes und jetzt Fährmann scheinen mir auch eher vom Trainer auszugehen. Tedesco ist fachlich und inhaltlich sicherlich gut. Deswegen wurde er bis zuletzt gestützt. Aber es kann eben sein, dass sich ein Trainer aus so einer Phase (siehe auch Hannes Wolf bei Stuttgart) nicht erholt. Tedesco wirkt mittlerweile sehr konfus. Ich vermute mal, dass die Besserung sehr schnell einsetzt, wenn er (vermutlich auch bald) entlassen wird.

Könnte ihn mir momentan gut beim FC Bayern vorstellen, die scheinen einen sehr, sehr, sehr hohen Bedarf an Kompetenz im Manager-Bereich zu haben.

Jetzt fliegen gleich Steine: Ich fand immer, dass Heidel in Gestus und Idee sehr Uli Hoeneß ähnelte. Keine Laptop-Schläue, sondern eher hemdsärmelige Autoverkäufer-Gerissenheit. Bei Hoeneß ist das mittlerweile in ganz schlimme kranke Arroganz umgeschwungen, aber in der grundsätzlichen Herangehensweise sehe ich beide durchaus ähnlich. In der Sprache und vom Blickwinkel sehr fan- und volksnah, clever am Verhandlungstisch.

Heidel müsste dazu sein Spiel aber verändern. Bei Schalke musste er die Finanzen umstellen und sie für die momentanen Zeiten umbauen, bei Bayern geht sowas nicht.

Heidel verkündet Rücktritt

knightclub @, Montag, 25.02.2019, 13:26 (vor 88 Tagen) @ Kiff-es

Ist sein Rücktritt jetzt Konsequent und geradlinig oder läuft er in einer schwierigen Situation davon? Bin mir da nicht sicher.

IMO sowohl als auch.

Geradlinig ist sicher, dass er einen klaren, sauberen cut sucht, ohne am Ende mit Anwälten, schlimmstenfalls vor Gericht um eine Ablöse zu feilschen. Das macht ihn sicher auch attraktiv als Kandidat für einen anderen Posten, da der Verein hoffen kann, im Misserfolg nicht noch für die Sportdirektoren / -vorstandsposition mehrfache Personalkosten aufbringen zu müssen.

Andererseits hat Heidel nunmal den Kader zusammen gestellt und die Trainerwahl getroffen. Abstiegskampf ist eine Verfehlung des sportlichen Ziels und schon mit dem Rauswurf von Breitenreiter und der Verpflichtung Weinzierls lag er ja schon mal daneben (auch wenn Breitenreiter sicher nicht ein Trainer ist, um höhere Aufgaben anzugehen. Aber auch ein Favre war vor Gladbach keiner, den man als Spitzentrainer auf dem Zettel hatte, solide ja, aber sonst (s. Hertha-Zeit).

Ich glaube nicht, dass es nur der böse Toennies ist, der hat sich wirklich für seine Verhältnisse extrem zurück gehalten (bis zur Forderung nach Unterstützung für Heidel). Langfristig hat der sicher dem Verein nicht geschadet durch Ausbau der Infrastruktur, Einbindung der "Knappenschmiede" usw. Aber das hätte er auch bei seinem Antritt wissen müssen, als Ziel "In fünf Jahren forme ich einen Spitzenverein" kann man auf Schalke nicht bestehen.

Davonlaufen sicher daher, dass der Druck auf Tedesco und auf ihn immer höher wird, wenn die Saison nicht noch durch den DFB-Pokalsieg gerettet werden kann und selbst dann hat der Verein spielerisch wie auch ergebnistechnisch so stark enttäuscht (bei ordentlichem Transferminus), dass Heidel wohl nur noch Manager auf Abruf gewesen wäre.

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Montag, 25.02.2019, 13:37 (vor 88 Tagen) @ knightclub

Andererseits hat Heidel nunmal den Kader zusammen gestellt und die Trainerwahl getroffen. Abstiegskampf ist eine Verfehlung des sportlichen Ziels und schon mit dem Rauswurf von Breitenreiter und der Verpflichtung Weinzierls lag er ja schon mal daneben (auch wenn Breitenreiter sicher nicht ein Trainer ist, um höhere Aufgaben anzugehen. Aber auch ein Favre war vor Gladbach keiner, den man als Spitzentrainer auf dem Zettel hatte, solide ja, aber sonst (s. Hertha-Zeit).

Es ist heute aber auch wirklich schwer, einen guten Trainer zu finden. Nachdem England auch aufgewacht ist und festgestellt hat, dass all die sündteuren Kicker nicht mal halb so viel Wert sind und taugen, wenn sie keinen Trainer haben, der daraus eine schlagfertige Truppe baut, ist der Markt sehr ausgedünnt. Es wird früh clever gehandelt (Leipzig mit Nagelsmann - und ich vermute mal, das Rose auch bereits einen klaren Weg hat, wo es nächste Saison für ihn weitergeht). Ich fand sowohl Weinzierl als auch Tedesco als Pokerspiel beide vollkommen nachvollziehbar. Auch die Ablösung von Breitenreiter. Aber wie schon gesagt: Je jünger ein Trainer ist, desto wahrscheinlicher ist auch mal, dass er überfordert wird mit der Situation. Gerade bei Schalke.

Ich glaube nicht, dass es nur der böse Toennies ist, der hat sich wirklich für seine Verhältnisse extrem zurück gehalten (bis zur Forderung nach Unterstützung für Heidel).

Ich glaube auch nicht, das Toennies die Ursache ist. Ich denke eher, dass diverse Einflüsterer und anderweitig Mächtige bei Schalke dort mehr und mehr Oberwasser bekommen haben. Die sportliche Misere ist da halt sehr hilfreich.

Heidel verkündet Rücktritt

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 25.02.2019, 12:44 (vor 88 Tagen) @ MPO

Aus unserer Sicht: Ganz cool, ads er es erst danach verkündet hat. Ich kann mir schon vorstellen, dass solche Bekanntgeben Unruhe bewirken oder Energie freisetzen kann. Es

Insofern nicht cool, da dadurch statt das Mainz Spiel Heidel im Vordergrund stand, wie gestern jemand beim DoPa sagte und es auch Rouven im SWR Interview äußerte.

Persönlich würde ich mich freuen, wenn Heidel irgendwann in Mainz wieder "dabei" ist.

[..]

Bin mal gespannt, wie sehr Heidel brennt und ob und was für einen Verein er sich noch mal antut.

Als AV könnte ich ihn mir sehr gut vorstellen, ansonsten sind wir da oben sehr gut besetzt.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Montag, 25.02.2019, 13:20 (vor 88 Tagen) @ Alsodoch

Aus unserer Sicht: Ganz cool, ads er es erst danach verkündet hat. Ich kann mir schon vorstellen, dass solche Bekanntgeben Unruhe bewirken oder Energie freisetzen kann. Es


Insofern nicht cool, da dadurch statt das Mainz Spiel Heidel im Vordergrund stand, wie gestern jemand beim DoPa sagte und es auch Rouven im SWR Interview äußerte.

Wie mans halt macht. Ich will lieber einen Gegner, der nicht durch besondere Umstände Vollgas gibt. Und auch lieber, dass ein sauberer Sieg so ein bisserl überschattet wird. Dann lieber noch 3-4mal so gewinnen, anstatt das man das eine Mal übertrieben feiert. ;-)

Heidel verkündet Rücktritt

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 25.02.2019, 13:24 (vor 88 Tagen) @ MPO

Aus unserer Sicht: Ganz cool, ads er es erst danach verkündet hat. Ich kann mir schon vorstellen, dass solche Bekanntgeben Unruhe bewirken oder Energie freisetzen kann. Es


Insofern nicht cool, da dadurch statt das Mainz Spiel Heidel im Vordergrund stand, wie gestern jemand beim DoPa sagte und es auch Rouven im SWR Interview äußerte.


Wie mans halt macht. Ich will lieber einen Gegner, der nicht durch besondere Umstände Vollgas gibt. Und auch lieber, dass ein sauberer Sieg so ein bisserl überschattet wird. Dann lieber noch 3-4mal so gewinnen, anstatt das man das eine Mal übertrieben feiert. ;-)

Er hätte es ja auch noch etwas später verkünden können, andererseits stand er vor einer Mainzer Werbewand statt einer von 04 ;-)

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Heidel verkündet Rücktritt

spoiler1905, Montag, 25.02.2019, 16:31 (vor 88 Tagen) @ Alsodoch

Also ich würde mich freuen, wenn Heidel irgendwann bei uns wieder an Bord wäre.

Immerhin haben wir Ihm unglaublich viel zu verdanken. Ohne Ihn wären wir wahrscheinlich immer noch in der Oberliga Südwest und ohne neues Stadion.

Also wenn man sieht, was er aus Mainz gemacht hat muss man über seine Kompetenz nicht diskutieren.

Fakt ist aber auch, im Moment ist sein ehemaliger Job bei uns nicht zu haben. Denn auch Rouven Schröder macht meiner Meinung nach einen Topjob.

Eigentlich sind wir überall sehr gut aufgestellt, mein Gefühl sagt mir er wird irgendwann bei uns Präsident. Wie gesagt nur mein Bauchgefühl.

Heidel verkündet Rücktritt

Bimbes, Montag, 25.02.2019, 16:33 (vor 88 Tagen) @ spoiler1905

Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn Christian Heidel irgendwann unser Präsident wird. Das hätte er sich verdient und es wurde die ganze Geschichte mit ihm auch 'rund' machen. Sollte es so weit kommen, wird es aber sicher noch ein paar Jahre dauern. Im Moment sind wir gut aufgestellt und ich hoffe, dass es in der Führungsetage erstmal keine großen Wechsel gibt.

Heidel verkündet Rücktritt

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 25.02.2019, 16:38 (vor 88 Tagen) @ spoiler1905

Also ich würde mich freuen, wenn Heidel irgendwann bei uns wieder an Bord wäre.

Immerhin haben wir Ihm unglaublich viel zu verdanken. Ohne Ihn wären wir wahrscheinlich immer noch in der Oberliga Südwest und ohne neues Stadion.

Also wenn man sieht, was er aus Mainz gemacht hat muss man über seine Kompetenz nicht diskutieren.

Fakt ist aber auch, im Moment ist sein ehemaliger Job bei uns nicht zu haben. Denn auch Rouven Schröder macht meiner Meinung nach einen Topjob.

Eigentlich sind wir überall sehr gut aufgestellt, mein Gefühl sagt mir er wird irgendwann bei uns Präsident. Wie gesagt nur mein Bauchgefühl.

Im Moment haben wir einen sehr guten Präsidenten, dann doch lieber als AV.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Heidel verkündet Rücktritt

knightclub @, Montag, 25.02.2019, 16:45 (vor 88 Tagen) @ Alsodoch

Im Moment haben wir laut Satzung gar keinen Präsidenten mehr....

Heidel verkündet Rücktritt

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 25.02.2019, 16:51 (vor 88 Tagen) @ knightclub

Im Moment haben wir laut Satzung gar keinen Präsidenten mehr....

Wie auch immer die oberste Heeresleitung nun heißt :-D

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Heidel verkündet Rücktritt

Jammerlappe, Buxtehude, Dienstag, 26.02.2019, 15:48 (vor 87 Tagen) @ Alsodoch

Im Moment haben wir laut Satzung gar keinen Präsidenten mehr....


Wie auch immer die oberste Heeresleitung nun heißt :-D

GröMaZ!

Heidel verkündet Rücktritt

giallorossi, Dienstag, 26.02.2019, 16:01 (vor 87 Tagen) @ knightclub

Die Aussage ist nicht ganz korrekt. Wir haben einen Vereinsvorsitzenden (auch Präsident), der in Personalunion auch Vorstandsvorsitzender ist. Die Mitgliederversammlung wählt wie in §10 Abs. 2 beschrieben auch nur den Vereinsvorsitzenden und nicht den Vorstandsvorsitzenden. §12 Abs. 2 regelt dann, dass der Vereinsvorsitzende dem Vorstand vorsitzt.

Heidel verkündet Rücktritt

knightclub @, Dienstag, 26.02.2019, 16:20 (vor 87 Tagen) @ giallorossi

Die Aussage ist nicht ganz korrekt. Wir haben einen Vereinsvorsitzenden (auch Präsident), der in Personalunion auch Vorstandsvorsitzender ist. Die Mitgliederversammlung wählt wie in §10 Abs. 2 beschrieben auch nur den Vereinsvorsitzenden und nicht den Vorstandsvorsitzenden. §12 Abs. 2 regelt dann, dass der Vereinsvorsitzende dem Vorstand vorsitzt.

Einen Vereinsvorsitzenden mögen wir haben, aber keinen Präsidenten.

die Satzung

Geb in dem Dokument Präsident oder auch kleingeschrieben präsident ein, die sieht so was nicht mehr vor :-P

Heidel verkündet Rücktritt

Milestone-Mainz, Montag, 25.02.2019, 17:39 (vor 88 Tagen) @ Alsodoch

Im Moment haben wir einen sehr guten Präsidenten, dann doch lieber als AV.

Ich finde, er hat sich im Interview in der Süddeutschen klar geäußert, er ist Teil der Vergangenheit und nicht der Zukunft von Mainz 05. Das sollte man dann mal einfach zur Kenntnis nehmen.

Heidel verkündet Rücktritt

benhur, Montag, 25.02.2019, 21:14 (vor 88 Tagen) @ Milestone-Mainz

Was interessiert ihn sein Geschwätz von gestern! :-D

Ich glaube, als Manager ist er jetzt erstmal verbrannt und braucht sich da auch die nächsten Jahre nix antun. Jetzt geht er erstmal in den Schalke-Detox und dann sehen wir in ein paar Jahren weiter. Vielleicht brauchen wir dann jemanden eher repräsentatives, obwohl man sagen muss, dass die aktuelle Vereinsführung da gut aufgestellt ist.

Heidel verkündet Rücktritt

Milestone-Mainz, Montag, 25.02.2019, 22:20 (vor 88 Tagen) @ benhur

Was interessiert ihn sein Geschwätz von gestern! :-D

Seine Rolle für die Entwicklung Mainz 05 kann gar nicht groß genug eingeschätzt werden. Für mich war Mainz 05 bis zu seinem Abgang ein Managerverein und dieser war untrennbar mit seinem Namen verbunden. Ewigen Dank dafür.
Allerdings hat sein Abgang zu S04 den Verein durch das Hinterlassen eines Führungsvakuums in eine absolute Existenzkrise geführt, deren Krönung der Essigkönig war. Ist vorbei und wir sind jetzt in jeder Hinsicht gut aufgestellt...gut vielleicht nicht auf der Zehn.
Also: Dauerehrenkarte für Christian und dann ist aber auch gut. :-D

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Dienstag, 26.02.2019, 09:17 (vor 87 Tagen) @ Milestone-Mainz

Was interessiert ihn sein Geschwätz von gestern! :-D


Seine Rolle für die Entwicklung Mainz 05 kann gar nicht groß genug eingeschätzt werden. Für mich war Mainz 05 bis zu seinem Abgang ein Managerverein und dieser war untrennbar mit seinem Namen verbunden. Ewigen Dank dafür.

Allerdings hat sein Abgang zu S04 den Verein durch das Hinterlassen eines Führungsvakuums in eine absolute Existenzkrise geführt, deren Krönung der Essigkönig war.

Das dieses Vakuum kommen würde und mit Heidels Abgang große Probleme entstehen würden, war klar. Ihm ziemlich sicher auch. Er und Axel Schuster haben im wesentlichen den Verein im Alleingang betrieben. Natürlich gabs Zuarbeiter, aber effektiv ging alles über Heidels Tisch.

Wohl auch in dem Wissen hat er - wie schon mal von mir gesagt - verschiedene Dinge auf Nummer Sicher geregelt, wie bspw. Stadion, Marketingvertrag, letztlich auch damals der Trainer, indem er das nicht uninteressante Experiment Hjulmand beendet und Schmidt installiert hat.

Das Machtvakuum konnte dann nicht alles kaputtmachen, was aufgebaut war. Geld kam weiterhin stabil rein, die größten Probleme waren weg, also musste man sich nur wieder sinnvoll verteilen. Was erst mal nur so mittelgut klappte, aber im Nachhinein: Das wurde alles sehr schnell geregelt.

Aus meiner Sicht: Er hat Mainz 05 ein paar Stützräder verpasst. Beim Berg runterfahren konnte er trotzdem nur zuschauen und hoffen, dass es reicht.

Heidel verkündet Rücktritt

Weizen05, Montag, 25.02.2019, 17:08 (vor 88 Tagen) @ spoiler1905

Ohne Ihn wären wir wahrscheinlich immer noch in der Oberliga Südwest

Check mal deine Vereinschronik.

--
Schwarz und Rose wieder nur auf der Bank, das kann kein Zufall sein.

Heidel verkündet Rücktritt

benhur, Montag, 25.02.2019, 21:12 (vor 88 Tagen) @ MPO

Ich muss sagen ehrlich sagen, dass ich seine Arbeit auf Schalke nicht gutheißen kann und ich kann da wenig Plan erkennen. Ich sehe da die folgenden Maschen hinter seiner Einkaufspolitik: Nürnberg alles aus der zweiten Liga wegkaufen (Burgstaller, Teuchert), mittelmäßige Spieler aus dem Ausland verpflichten (Bentaleb, Harit, Mendyl), und dann natürlich die Masche, vermeintlich kommende Superstars aus der Bundesliga mit $$$ anzulocken (Uth, Serdar, Sane). Das letztere hat eigentlich noch nie bei Schalke funktioniert (und man hat mit di Santo gerade erst so einen Fehlschlag abgegeben). Die anderen Transfers waren zwischen hui und pfui. Dazu noch das Rudy-Debakel, und ab gehts nach unten.

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Dienstag, 26.02.2019, 09:12 (vor 87 Tagen) @ benhur

Ich muss sagen ehrlich sagen, dass ich seine Arbeit auf Schalke nicht gutheißen kann...

Naja, wenn der Erfolg ausbleibt, ist das leicht zu behaupten.

...und ich kann da wenig Plan erkennen. Ich sehe da die folgenden Maschen hinter seiner Einkaufspolitik: Nürnberg alles aus der zweiten Liga wegkaufen (Burgstaller, Teuchert), mittelmäßige Spieler aus dem Ausland verpflichten (Bentaleb, Harit, Mendyl), und dann natürlich die Masche, vermeintlich kommende Superstars aus der Bundesliga mit $$$ anzulocken (Uth, Serdar, Sane).

Für das, das man da wenig Plan erkennen kann, ist das ziemlich viel Plan. Das Problem ist nur, dass das im Gesamten nicht funktioniert, aber rein objektiv betrachtet, ist das eigentlich eine ganz gute Idee. Harit, Mendyl und Bentaleb sind recht gute Spieler nach objektiven Maßstäben (GI etc.). Uth und Sane haben beide gute Saison gespielt, Serdar... für mich durchaus ein Fehlgriff. Zu teuer, für das, was er bislang geleistet hat. Schlechtreden will ich ihn nicht, aber über den Verkauf für die Summe war ich wirklich nicht unglück. Zu früh, zu viel - Serdar hätte Spielpraxis unter einem Schleifer gebraucht, um sein eindimensionales Spiel weiterzentwickeln.

Das letztere hat eigentlich noch nie bei Schalke funktioniert (und man hat mit di Santo gerade erst so einen Fehlschlag abgegeben).

Ja. Fairerweise: Fertige Spieler einkaufen hat eigentlich selten geklappt mit Heidel. Eigentlich funktionierten meist die Jungen gut und die Spieler, die eher so die letzten 1-2 Saisons nur noch vor sich haben. Spieler im "besten Fußballeralter" waren meistens gefühlt eher mittelmässig geblieben.

Dazu noch das Rudy-Debakel, und ab gehts nach unten.

Das ist eigentlich so ein Punkt, an dem man festmachen könnte, dass da irgendwas kaputt ist im Kader oder beim Trainer. Rudy kam als einziger Gewinner aus der WM (mit ihm spielte man am besten) und eigentlich ist das auch ein guter Spieler. Aber es funktioniert nicht. Gut, normalerweise ist der auch eher der Ankersechser für ein offensiveres Team. Jetzt ist er halt nicht nur Prellbock, sondern Leitfigur und Spielmacher - was er halt nicht ist.

Also nur kurz nochmal: Plan war aus meiner Sicht vorhanden und sinnvoll. Was die reine Managerarbeit gibt, war das konzeptuell gut, aber irgendwelche anderen Dinge harmonierten nicht. Persönlich tippe ich auf einen vergaloppierten Tedesco, der einfach gerade Verlustängste hat und deswegen so seltsam arbeitet und aufstellt. Das kann eine Phase sein, aber auch in die Hose gehen.

Heidel verkündet Rücktritt

pattymainz05 @, Dienstag, 26.02.2019, 12:13 (vor 87 Tagen) @ MPO

Ich finde, dass die Namen, die Schalke holt, bzw. geholt hat, einfach nicht klangvoll genug sind für das, als was Schalke sich empfindet (Vizemeister, Nummer 1 im Pott, etc.).

Uth, Rudy, Serdar, Burgstaller - alles schön und gut für das Buli-Mittelfeld, aber mal ganz ehrlich: Wie willst du denn mit so einer Truppe in der CL Etwas reißen?
Die Wahrheit liegt sicher irgendwo in der Mitte: Letztes Jahr weit über den Möglichkeiten gespielt, dieses Jahr ist man schlechter, als man in Summe sein müsste.
Ergo: Mehr als Mittelmaß ist S04 derzeit einfach nicht.

Heidel verkündet Rücktritt

MPO @, Fürth, Dienstag, 26.02.2019, 13:04 (vor 87 Tagen) @ pattymainz05

Uth, Rudy, Serdar, Burgstaller - alles schön und gut für das Buli-Mittelfeld, aber mal ganz ehrlich: Wie willst du denn mit so einer Truppe in der CL Etwas reißen?
Die Wahrheit liegt sicher irgendwo in der Mitte: Letztes Jahr weit über den Möglichkeiten gespielt, dieses Jahr ist man schlechter, als man in Summe sein müsste.
Ergo: Mehr als Mittelmaß ist S04 derzeit einfach nicht.

Seh ich auch so. Letztes Jahr war auch schon ne Ausnahme und eher der schwachen Konkurrenz geschuldet.

Die Idee dürfte gewesen sein, dem Kader ein neues Gesicht zu verschaffen, mit Talent und Leistungsbereitschaft. Die ganzen Namen sind für mich ganz typische Spieler, die 90 Minuten lang durchackern. Dazu so 1-2 Talente, die in so einem Gerüst dann die Glanzpunkte setzen.

Problem: Die wurden kein Gerüst. Und Tedesco scheißt (sorry) sich sehr ein und setzt fast nur noch auf absurde Defensive, die dann trotzdem wackelt (mangels Entlastung).

Wie gesagt: Eigentlich alles ganz schlüssig. Und Tedesco wurde auch nicht als Defensivkünstler geholt, sondern weil er mit Aue modern und anpassungsfreudig war. Das lässt er diese Saison schon sehr vermissen. Ich fürchte, den hat Heidel zu lange gestützt.

Heidel verkündet Rücktritt

pattymainz05 @, Dienstag, 26.02.2019, 13:49 (vor 87 Tagen) @ MPO

100% richtig.

Zumal die Jungs, die ich aufgezählt habe, in einem funktionierenden Team sicher eine Verstärkung sein können.
Nur gibt/gab es dieses Team eben nicht, sodass du als Neuling im Minenfeld auch automatisch nur in Scheiße trittst.

Hatte Diskussion am Samstag aber auch schon mit ein paar Schalkern in der Straßenbahn, die sehen das ähnlich.

Heidel verkündet Rücktritt

spoiler1905, Dienstag, 26.02.2019, 16:23 (vor 87 Tagen) @ pattymainz05

Man sollte auch nicht vergessen, Schalke war letztes Jahr überbewertet.

Ohne die Vizemeisterschaft schlecht zu reden. Schalke hatte soviel Spiele knapp gewonnen mit sehr viel Spielglück. Das hat man halt nicht immer.

Und offensive waren sie letztes Jahr schon schlecht und haben nur von Ihrer Defensive gelebt...und mal so am Rande da war z.B. noch ein Leader wie Naldo da.

Also alles in allem kein Wunder.

Heidel verkündet Rücktritt

pattymainz05 @, Dienstag, 26.02.2019, 17:34 (vor 87 Tagen) @ spoiler1905

Hatte ich auch angesprochen und wurde selbst von den blau-weißen bejaht.

Ich glaube, Schalke müsste mal die allgemeinen Ansprüche komplett runterschrauben.
Ich fürchte, mit so Alphatierchen ala Tönnies ist das ein Ding der Unmöglichkeit, wobei die Gehaltsstruktur dort auch viel zu hoch ist, um eine Nicht-Quali für den europäischen Wettbewerb wohlwollend zur Kenntnis zu nehmen.

Heidel verkündet Rücktritt

Nope @, Dienstag, 26.02.2019, 17:53 (vor 87 Tagen) @ pattymainz05

Ist aber auch schwer. Wir haben es ja schon nicht leicht, die Erwartungshaltung auf „Klassenerhalt“ zu beschränken.

Aber die Leistungsdichte und der Kapitaleinsatz in der Buli ist mittlerweile so krass, das im Grunde außer den Bayern und Dortmund niemand mehr einigermaßen sicher mit dem internationalen Geschäft planen kann.

Schaut euch doch mal unseren Kader an. Mit der Qualität hatten wir vor zehn Jahren sicher oben mitgespielt. Heute kann man nicht mal sicher sein, dass man drin bleibt.

Dh Tradition und Anspruch daraus sind brandgefährlich. Vor allem, wenn dein Lokalrivale Dir die Rücklichter zeigt.

Heidel verkündet Rücktritt

Koom, Donnerstag, 28.02.2019, 10:11 (vor 85 Tagen) @ Nope

Ist aber auch schwer. Wir haben es ja schon nicht leicht, die Erwartungshaltung auf „Klassenerhalt“ zu beschränken.

So ist es. Und ja, wenn du mitten in der Saison feststellt, dass du mit dem Abstieg sehr wahrscheinlich nichts mehr zu tun hast, dann geht der Blick sehr schnell nach oben. Persönlich finde ich es immer wesentlich wichtiger, dass man in jedem Spiel "drin" ist und der Gegner nur unter heftigen Verlusten und Aufwänden Punkte bekommen hat.

Aber die Leistungsdichte und der Kapitaleinsatz in der Buli ist mittlerweile so krass, das im Grunde außer den Bayern und Dortmund niemand mehr einigermaßen sicher mit dem internationalen Geschäft planen kann.

Ja, die sind in der Kaderstärke auf diesem Niveau. Fehlt mal einer, rückt ein ähnlich starker nach. Dortmund ist als Gebilde noch fragiler, aber auch da ist man gut aufgestellt. Wenn man bedenkt, wie stark Diallo bei uns war und bei denen ist er halt so... da.

Dh Tradition und Anspruch daraus sind brandgefährlich. Vor allem, wenn dein Lokalrivale Dir die Rücklichter zeigt.

Umso wichtiger, dass man besonnen handelt. Auch wenn ichs vermutlich jinxe, indem ichs ausspreche: Schalke wird von Heidels Wirken noch profitieren. Es wird kaum einer zugeben, aber die finanzielle Gesundung war erheblich und die Mannschaft hat jetzt grundsätzlich eine bessere Altersstruktur. Das sind leistungswillige Spieler, die für Schalke eigentlich gut passen. Nur stimmt es zwischen Trainer und Mannschaft nicht - nicht unbedingt atmosphärisch, wohl mehr einfach, wer was wann wo will.

--
Ja, ich bin hier ansonsten als MPO vertreten. Nein, ich bin nicht gesperrt, aber mein Account ist kaputt. Ändert nicht in euren Settings das Theme!

FAZ: Ohne Heidel längst auf Kurs

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 25.02.2019, 18:32 (vor 88 Tagen) @ benhur

Vor einem Jahr herrschte Unruhe bei Mainz 05. Inzwischen ist der Verein so verändert, dass es derzeit gar keinen Platz gibt für Heidel, der nach der Rückkehr in seine Mainzer Wohnung aus nächster Nähe seinen Herzensklub verfolgen kann.

Mehr:

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

FAZ: Ohne Heidel längst auf Kurs

Jammerlappe, Buxtehude, Dienstag, 26.02.2019, 15:35 (vor 87 Tagen) @ Alsodoch

Herrjemine, ist das hölzern geschrieben.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum