Was sagt Ihr zu Löws „Neuanfang“? (Rund um Fußball)

MPO, Fürth, Donnerstag, 30.08.2018, 00:18 (vor 78 Tagen) @ smartie

Also für mich hat das mit Neuanfang nicht viel zu tun... Schneider als Bauernopfer, aber Bierhoff darf weitermachen?

Abgesehen davon, dass mir die NM relativ egal ist...

Ich bin kein Freund davon, sofort Köpfe rollen zu lassen, wenn was schiefgegangen ist. Finde das in der Politik schwachsinnig und überall sonst auch. Ich erwarte, dass man aus dem Fehler lernt und ihn nicht wieder macht. Was hilft es mir denn, Bierhoff zu feuern, wenn danach einer kommt, der schlechter ist? Bierhoff macht viel und wer viel macht, macht auch Fehler. Ich mag den aalglatten Kackvogel auch nicht, aber grundsätzlich ist er wenigstens jemand mit Ideen. Lieber mehr solche, die für ihre Sache genauso ehrgeizig agieren, als solche Penner wie Grindel, die solche Ämter einfach nur als Penisverlängerung ansehen.

Und sportlich: Schneider ist halt irgendwie schon das Opferlamm. Khedira künftig draussen zu lassen ist nachvollziehbar. Bei der WM war er schlecht, ansonsten oft verletzt und für die Rolle eines Box-to-Box-8ers haben wir reichlich Optionen. Allein Goretzka ist jünger, robuster und besser in jeder Hinsicht. Ansonsten gibts da Gündogan, beide Benders und zahlreiche andere.

Und ansonsten? Das waren vor der WM Topspieler, teils Weltklasse - und sind es auch jetzt noch. Das bei der WM war eine Ansammlung von Fehlern. Zu wenig Autorität und zu viel Vertrauen von Löw in seine (Weltklasse)spieler. Zu viel Arroganz und zu wenig Disziplin bei vielen von den Spielern. Ein schlechtes Mannschaftsquartier mit Kasernencharme, dass die vorigen Effekte nur verstärkt.

Löw, Bierhoff und weite Teile der Mannschaft haben über Jahre und teils Jahrzehnte bewiesen, dass sie es eigentlich auf hohem Niveau besser können. Das müssen sie jetzt beweisen. Thats it.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum