Streich und der VAR (Presselinks)

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 06.05.2019, 12:39 (vor 79 Tagen)

Mehr im Kicker:

Wo er recht hat hat er recht, treffend zu Papier gebracht.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Streich und der VAR

MPO @, Fürth, Montag, 06.05.2019, 13:25 (vor 79 Tagen) @ Alsodoch

Mehr im Kicker:

Wo er recht hat hat er recht, treffend zu Papier gebracht.

"Wenn es sich nicht ändert, müssen wir mal schauen, wo es hingeht. Es geht um grundsätzliche Dinge."

Wie weiter unten schon mal geschrieben: Es ist ein Qualitätsproblem. Die Technikvom VAR sind schon ok. Auch mal die ganz grundsätzliche Herangehensweise. Aber wie auch an anderen Stellen scheint es so zu sein, dass man keine fachliche Qualität auf die Positionen bekommt, weil es anderswo im Fußball mehr zu verdienen gibt.

Der Mangel an Qualität fängt ja schon oft bei der Autorität des Schiris an, die eher schlecht ist. Ich wiederhole mich da, aber ich würde das Schiedsrechterwesen und die Herangehensweise krass reformieren. Das würde dann für 5-6 Wochen in der Bundesliga richtig bunt und wild werden, aber danach wäre Ruhe. Ich denke dabei an konsequente Ahndung von leichten Fouls und Unsportlichkeiten. Trikotzupfer einfach konsequent Gelb. Reklamieren, außer vom Kapitän - eine kurze Warnung, sonst direkt Gelb. Sonstige Shenanigans wie Ballwegschlagen, kleine Zeitspielereien, Ball beim Freistoß wegkicken - immer ahnden. Bis sich alle auf dem Feld mal wieder benehmen und Fußball spielen.

Und zu Handspielen gibt es ja durchaus schon Vorstöße bspw. von CollinasErben, wo dann - ich sag mal - eher unabsichtliche Vergehen, also die meisten Handspiele, dann keinen Elfmeter nach sich ziehen, sondern einen indirekten Freistoß. Das ist bei weitem nicht so spielentscheidend.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Streich und der VAR

Ich05, Montag, 06.05.2019, 15:14 (vor 79 Tagen) @ MPO

Das Reklamieren würde ich auch auf "Wer den Schiri anpackt, bekommt direkt gelb" erweitern. Das ist extrem übergriffig und respektlos.

Streich und der VAR

MPO @, Fürth, Montag, 06.05.2019, 15:24 (vor 79 Tagen) @ Ich05

Das Reklamieren würde ich auch auf "Wer den Schiri anpackt, bekommt direkt gelb" erweitern. Das ist extrem übergriffig und respektlos.

Bei "anpacken" würde ich sogar schon über Rot nachdenken.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Streich und der VAR

Ich05, Montag, 06.05.2019, 20:17 (vor 78 Tagen) @ MPO

Das Reklamieren würde ich auch auf "Wer den Schiri anpackt, bekommt direkt gelb" erweitern. Das ist extrem übergriffig und respektlos.


Bei "anpacken" würde ich sogar schon über Rot nachdenken.

Meinetwegen auch das. Wenn ich diese Spielertrauben um den Schiri sehe und ständig greift dem einer an die Schulter oder zoppelt den am Arm, dann bekomm ich Blutdruck. Sie selbst lassen sich theatralisch fallen, wenn der Gegner sie nur schief anschaut und rollen 10m weit.
Das ist eine der größten Unsitten dieses Sports und wenn es hart sanktioniert würde, wenn man den Schiri anfaßt oder wild gestikulierend vor ihm rumhampelt, wäre einiges gewonnen.

Streich und der VAR

MPO @, Fürth, Dienstag, 07.05.2019, 07:53 (vor 78 Tagen) @ Ich05

Das ist eine der größten Unsitten dieses Sports und wenn es hart sanktioniert würde, wenn man den Schiri anfaßt oder wild gestikulierend vor ihm rumhampelt, wäre einiges gewonnen.

Körperkontakt gegenüber dem Schiri gibt das Regelwerk AFAIK auch jetzt schon her. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Autorität sinkt, wenn man das zulässt.

Wie gesagt: Mit Autoritätsverlust fängt alles an. Quasi in jeder Lebenslage, Gesellschaft, Erziehung etc.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Streich und der VAR

AllBlacks, Montag, 06.05.2019, 15:49 (vor 79 Tagen) @ MPO

... TOTAAAAAAAAAL dafür. Ich finde die Respektlosigkeit schier unerträglich und freue mich, englische Partien zu sehen, da sieht das ganz anders aus, obwohl die Regeln die gleichen sind.

Was ich mich frage: Wie kann man so etwas in niederen Klassen durchsetzen, wo die Schiris "ungeschützt" sind und man immer wieder hört, dass aufgebrachte Eltern und Spieler diese tatsächlich auch körperlich angehen?

Streich und der VAR

MPO @, Fürth, Montag, 06.05.2019, 17:24 (vor 79 Tagen) @ AllBlacks

Was ich mich frage: Wie kann man so etwas in niederen Klassen durchsetzen, wo die Schiris "ungeschützt" sind und man immer wieder hört, dass aufgebrachte Eltern und Spieler diese tatsächlich auch körperlich angehen?

Gute Frage. Generell ist das wohl auch irgendwo ein Kulturproblem. AFAIK ist das im Ausland nicht so krass in den unteren Ligen. In Deutschland ist Fußball immer irgendwie Klassenkampf, wobei das ja mittlerweile ad absurdum geführt wurde. In der Bundesliga kämpfen Millionäre gegen Millionäre. ;-)

Da gibt es nur zweierlei: Auch da konsequent den Schiedsrichter machen lassen und auch da vielleicht mal ne Polizeitruppe mehr pro Spiel platzieren.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Streich und der VAR

Jammerlappe, Buxtehude, Montag, 06.05.2019, 16:20 (vor 79 Tagen) @ Alsodoch

Streich und der VAR

MPO @, Fürth, Montag, 06.05.2019, 17:30 (vor 79 Tagen) @ Jammerlappe

https://www.wahretabelle.de/forum/strafbares-handspiel-havertz-/23/15049?page=2#b350936

#23

Ich halte das für grundfalsch. Zu meiner Zeit (jaja Oppa labert wieder) war die oberste Prämisse: Die Regeln müssen so einfach wie möglich sein. Und: Der Schiedsrichter verschafft den Regeln auf dem Platz Geltung und nicht andersherum!
Es heißt auch an deutlich wichtigerer Stelle in unserer Gesellschaftsordung:

Der Richter dient den Gesetzen und dem Recht.

Ich finde den Vergleich mit Richtern ganz gut. Da darf man auch in geordneter Form Kritik äussern, aber grundsätzlich gilt die Hoheit des Gerichts. Das sollte man mal den Schiedsrichtern wie Fußballern einbimsen, dass die Autorität auf dem Platz genau so laufen sollte. Bei Zuwiderhandlung muss Strafe passieren. Das kann man anfangs vielleicht konkret via persönliche Geldstrafen durchführen (Schiri anschreien = 5000 €, Schiri anfassen 10k € usw.), in schweren Fällen mit Karten oder Platzverweisen.

Und auch das "Die Regeln müssen so einfach wie möglich sein". Das scheint man generell nicht mehr zu kapieren. Je detaillierter und mit Ausnahmen die Regeln bestückt werden, desto größer werden die Schlupflöcher für jene, die es betrügen wollen, weil man immer nur RAW (Ruled as Written) hernimmt und nicht mehr RAI (Ruled as Intended). Ersteres sorgt dafür, dass man dann mit üblen Sachen (bspw. CumEx) durchkommt, weil es nicht explizit verboten wurde.

Beim Fußball sollte es ähnlich sein. Gebt den Schiedsrichtern ihre Autorität zurück und die Entscheidungsfreiheit bei den Handspielen (im Zweifel, indem man "weichere" Strafen wie indirekte Freistöße o.ä. auch geben kann anstatt direkt Elfmeter) und vieles wird wieder besser.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum