Die Art des Rauswurfs ist Ausdruck der Kultur beim HSV (Rund um Fußball)

MPO @, Fürth, Freitag, 24.05.2019, 17:33 (vor 33 Tagen) @ Alsodoch

Der Hamburger SV hat am Freitag mal wieder führende Angestellte ausgetauscht. Jonas Boldt, der neue Sportvorstand, will beim HSV für neues Vertrauen werben. Die jahrelang vorgelebte Mentalität des Misstrauens brachte den einst stolzen Klub dorthin, wo er heute steht.

Timing. ;-)

Es gelte, das Vertrauen in den HSV zurückzugewinnen.

Und das ist natürlich auch noch ne Quatschaussage von Boldt. Die Leute haben ja immer noch Vertrauen in den HSV. Und Hoffnung. Sonst wäre das Stadion nicht so gut gefüllt. Aber der Verein hat in sich kein Vertrauen mehr in die handelnden Personen. Und zwar alle, inkl. Bernd Hoffmann. Der ist zwar gerade am großen Steuerrad, steht aber auch immer auf der Abschussliste.

Es ist echt schon glorreich. Und meine Überschrift mit dem Vergleich zum FCK meine ich durchaus sehr ernst.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum