Alles zum Spiel gegen Dortmund (Rund um Fußball)

Kiff-es, Samstag, 13.04.2019, 20:39 (vor 6 Tagen) @ eberennterwiederlos
bearbeitet von sjott, Sonntag, 14.04.2019, 12:22

Ich denke, diese Partie untermauert Mpo‘s These, wonach die Bereitschaft zu mutigem Auftreten mittelmäßige von großen Trainern unterscheidet. Die 5-Kette sollte bis zum Erbrechen trainiert, oder im Schrank gelassen werden. In dieser Form fußballerischer Selbstmord, gefühlt wusste niemand, was zu tun und wo zu stehen war. Wobei das in den ersten 10 Minuten defensiv zumindest noch solide aussah. Zweite Halbzeit mit offenem Visier dann Dortmund in deren Stadion total an die Wand gespielt. Geil. Erste Halbzeit Kollektiv ungenügend, Ausnahme Müller. Zweite Halbzeit, in gewohntem System mit mehr Sicherheit dann wie ausgetauscht, besonders stark IMO Gbamin, Donati, Onisiwo, auch Baku kommt langsam wieder in Form. Ujah hatte die Chancen das Spiel zu drehen. Hat sie leider nicht genutzt, Tobi Damm hätte die gemacht!!!! Kleiner Trost: wenigstens Meisterschaft spannend gehalten...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum