AZ: Warum Mainz 05 keine Trainerdiskussion führt (Presselinks)

MPO @, Fürth, Mittwoch, 03.04.2019, 10:12 (vor 16 Tagen) @ Seminator

Sicher hatten wir mal richtig düstere Zeiten, aber manchmal habe ich den Eindruck, dass man die guten Zeiten aus dem Gedächtnis gestrichen hat. Wenn ich uns schlecht sehe, dann vergleiche ich uns nicht mit Bayern, sondern mit uns früher. Es war nicht immer alles Gold, aber in meinen Augen sicher besser. Da waren noch die Grundtugenden da und auch die Weiterentwicklung. Ich kann mich gut an Tuchel erinnern, als er nach Niederlagenserien meinte, dass es natürlich schlecht sei, aber wichtiger sei ihm, dass man sich viele Chancen herausgespielt hätte.

Das waren aber auch schlichtweg ganz andere Zeiten. Als Tuchel bei uns war, hat man in der Bundesliga so langsam erst verstanden, was man mit nem richtig guten Trainer so erreichen konnte. Dann wurde das ja erst ein Trainerspiel in Deutschland. Klopp wurde fälschlicherweise als reiner Motivator und Heißmacher kategorisiert, das fiel bei dem spröden Tuchel dann weg.

Ich sag ja nicht, dass du da nicht unrecht hast, aber die Bundesliga hat sich seit dem verändert. Es ist sehr viel schwieriger geworden, sich via Trainer vom Rest abzuheben, weil andere das nächste Supertalent suchen. Das ist auch das Problem von uns: Wir heben uns mit dem Trainer nicht ab. Der ist nicht schlecht, der ist aber auch keine Weltklasse.

Kann sein, dass das alles hinter geschlossenen Türen passiert. Die gezeigte Leistung spricht aber eine andere Sprache.

Auch hier: Andere Zeiten. Unter Klopp und Tuchel hatten die Spieler auch schon Macht, aber bei weitem nicht so viel. Unser halber Kader weiß, dass der woanders unter kommen würde, weil sie jung, schnell, und im Schnitt recht talentiert ist. Wenn wir hier einen an die frische Luft setzen, verbrennen wir nur Geld.

Solche Leute noch ins gleiche Boot zu holen und mitrudern zu lassen, ist schwierig. Möglich, dass Sandro und vielleicht auch Schröder das nicht so gut beherrschen wie ein Tuchel/Klopp/Heidel-Gespann. Aber wie gesagt: Aus meiner Sicht waren die 3 auch gut über Niveau für unseren Verein.


Ich misch mich ungern in Sachen des Vereins ein. Ich mag Schwarz. Kann sein, dass ein anderer Trainer (bspw. Bo Svensson) besser wäre als Persönlichkeit, aber ehrlich gesagt hab ich davon keinerlei Ahnung. Ich seh die U19 nicht spielen (ist aber ganz gut platziert), Bo galt als Spieler zumindest als Leader und scheint ein feiner Charakter zu sein - aber das alles kann ich nur aus der Entfernung beurteilen.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum