Kicker: "Rot-Spiele" kosten 120.000 Euro - mindestens (Presselinks)

Weizen05, Dienstag, 02.04.2019, 14:03 (vor 19 Tagen) @ eberennterwiederlos

Übrigens werden in dem Artikel auch die Bauern aus der Westpfalz erwähnt.
Die sollen wohl eher nix zahlen, weil 3. Liga.
Eigenartiges Rechtsverständnis.
Ich finde wenn schon, denn schon.
Könnte da vllt. ein bestimmter Verein seitens der Landesregierung bevorzugt werden?


Nein, erstens, weil der Schuldner die Liga als Veranstalter ist und nicht der einzelne Verein...


Vor dem Hintergrund verstehe ich dann diese Aussage aus Bremen nicht:
"Denn angesichts des Aspekts, dass Werder wohl Polizeikosten bei Hochrisikospielen mittragen muss, wird der Verein zu Sparmaßnahmen gezwungen. "Man muss sehen, ob wir vielleicht mit Max Kruse nicht verlängern, damit wir diese Kosten bezahlen können“, sagte Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald im "NDR-Sportclub""

Es gibt da auch nichts zu verstehen; es ist reine Polemik. Das Verfahren ist ja nicht mal abgeschlossen, sondern an die Bremische Justiz zurückverwiesen. Bis alle Rechtsmittel ausgeschöpft sind, kann das noch eine Weile dauern. Bis dahin ist Kruse in China oder arthritisch. Oder beides.

--
Schwarz und Rose wieder nur auf der Bank, das kann kein Zufall sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum