Abstieg (Rund um Fußball)

ulis05, Montag, 01.04.2019, 16:18 (vor 19 Tagen) @ MPO

Zusätzlich vermisse ich eine Linie oder eine Philosophie.


Wir spielen ein klares System. Das auf Offensivfußball ausgerichtet ist. Wir arbeiten überwiegend mit sehr jungen Spielern, In- wie Ausland. Wir bedienen wenig die Presse, halten Skandale klein, geben Spielern wie Trainern Zeit und Ruhe. Nein, dass was du vermisst, ist grade einfach nur Erfolg. Ganz einfach. Ist auch nachvollziehbar und nix schlechtes. Aber Linie und Philosophie haben wir. Mehr als die meisten anderen Bundesligaklubs.


OK, vermutlich habe ich mich unklar ausgedrückt, vielleicht sogar falsch.

Ja wir haben ein System, und eventuell auch eine Philosophie. Aber in meinen Augen sollte die "Linie" von der ich sprach mehr als nur ein System beinhalten und die Linie sollte sich tatsächlich auch am Erfolg orientieren. Unser aktuelles System (ich sehe da wenig Änderungen drin - Leverkusen und FCB waren aber welche) ist auch nicht grundsätzlich schlecht, aber in meinen Augen zu berechenbar und mit unseren Spielern leider nicht wirklich torgefährlich. Bis zum 16er ok, dann aber meistens nichts. Das ist auch letzte Saison schon so gewesen und auch in der erfolgreicheren Hinrunde. Leider sehe ich da eine negative Entwicklung. Dazu kommt die Anfälligkeit in der Abwehr.

Mit jungen Spielern zu arbeiten kann auch eine Philosophie sein und ich empfinde dies auch definitiv positiv. Aber für mich steht hinter der Philosophie mehr. Ich bin auch 05er, weil in Mainz Fußball gespielt wurde, bei dem ich das Gefühl hatte, dass (zumindest meistens) alles gegeben wurde. Mainz stand mal für Vollgasfußball. Da war mir der Erfolg auch nicht sooo wichtig (trotzdem habe ich lieber gewonnen als verloren). Ich will jetzt nicht sagen, dass die Jungs nicht wollen, aber oft wird ein Spiel nicht bis zum Ende gespielt oder zu Beginn fehlt die nötige Konzentration. Die Laufleistung kann auch ein Indiz sein, dass eventuell nicht alles abgerufen wird. Mit dem aktuellen Spielstil haben wir selbst bei Erfolg wenige Zuschauer ins Stadion gelockt. Ich kann verstehen warum. Da hilft es auch nicht, dass man mit jungen Spielern unattraktiv spielt.

"Wir bedienen wenig die Presse, halten Skandale klein" - Finde ich gut! In meinen Augen geht der Weg abseits des Platzes auch wieder deutlich in die richtige Richtung.


"geben Spielern wie Trainern Zeit und Ruhe" - Finde ich tendentiell auch gut, wenn es richtig ist und man von Trainer und Spielern überzeugt ist. Es gab auch schon andere Beispiele, da war der Aufstiegstrainer weg, und das war genau richtig so. Damals stimmte das sportliche Gesamtkonzept nicht, obwohl sportlich Erfolg war.

Nein, ich vermisse nicht nur Erfolg, der Erfolg würde vielleicht einiges übertünchen oder aber dazu führen, dass ich an meiner Meinung eher zweifle. Aber attraktiven Fußball habe ich in Mainz in den letzten 5 Jahren wenig gesehen. Trotzdem bin ich nahezu immer im Stadion und werde vermutlich auch nächstes Jahr wieder da sein. In der Hoffnung, dass sich sportlich einiges verbessert, egal wer dafür verantwortlich ist oder wie alt die Spieler sind

--
Ich geh (n)immer nuff


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum