Erfolgreiches Marktfrühstück (Rund um Fußball)

strombergbernd, Mittwoch, 27.03.2019, 09:30 (vor 84 Tagen) @ kostemer

Ich hab noch von keinem gehört der gezwungen wird in der Mainzer Innenstadt zu wohnen. Dass es in einer Stadt nun mal laut ist und dass es in Städten in der Regel nicht am saubersten ist sollte jedem klar sein. Das rechtfertigt natürlich nicht dass da der Müll hingeschmissen wird, keine Frage. Aber du siehst dass man die Argumentation in beide Richtungen führen kann ;-)

Das wäre ja wie wenn man sich beschwert weil's im Q Block zu laut ist ;-)

Ob ich in den Q-Block gehe oder nicht, oder ob ich in der Innenstadt wohne oder nicht, ist mMn ein Unterschied. Vielleicht hab ich mit Glück in der Innenstadt was finanziell passendes gefunden und möchte nicht in die Vororte oder aufs Land.

Aber man kann natürlich der Meinung sein, dass die Anwohner beim Feiern stören. Sollen die doch ausziehen, damit die Party-People bis um Uhr saufen und lärmen können. Dann vermieten wir die Wohnungen nur noch tageweise an Touristen. Die Nachbarn, die vielleicht morgens raus müssen zum arbeiten, interessieren dann keine Sau mehr.

Es wird lediglich an die Besucher appelliert, sich einfach bißchen wie zivilisierte Menschen zu benehmen, während die Stadt überprüft, was sie noch besser machen kann. Das ist ein völlig fairer Deal.

Das wäre schön.

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Jeder glaubt immer, sein Pups riecht gut, aber das ist nicht so. (Dieter Bohlen)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum