Paradebeispiel (Rund um Fußball)

Weizen05, Montag, 25.03.2019, 19:22 (vor 86 Tagen) @ Nope
bearbeitet von Weizen05, Montag, 25.03.2019, 19:27

Erstens war es ein sehr unterhaltsames und teilweise näherungsweise hochklassiges Spiel.

Zweitens gilt erstens auch, weil das Spiel auch eine erste Halbzeit hatte. (Die ich auch erst nach der zweiten gesehen habe, by the way. :-D) *

Drittens profitiert diese verjüngte Mannschaft jetzt von einer zu Recht niedrigeren Erwartungshaltung.

Viertens ist das natürlich noch keine neue Weltmeisteranwärtermannschaft und natürlich wird gerne mal übertrieben, vor allem, wenn es gegen die Niederlande geht.

Aber fünftens: Grad bei wichtigen Turnieren sollte man sich nicht davor genieren.


* Poststkriptum: Ich finde die Quelle dazu gerade nicht (Meedia evtl.), aber anscheinend haben die Deutschen gestern erstmals auch per Einschaltquote nachgewiesen, dass sie ein Volk von Erfolgsfans sind, indem die meisten offenbar erst eingeschaltet haben, als es schon 2:0 stand.^^

Nachtrag dazu: Meedia sagt, dass doch "nur" 1,4 Mio mehr die zweite HZ als die erste gesehen haben. So schlimm war es doch nicht.

--
If þe Pryme Ministre fucketh uppe majorly, þe Kynge or Qween shall regaine thereupon
His or Her powre and rule as in olde tymes.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum