Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05 (Rund um Fußball)

Hadschi, Schwabenheim an der Selz, Dienstag, 26.02.2019, 20:35 (vor 87 Tagen) @ Tezuka

Super, dass jetzt doch ein bisschen Support für zerofivers kommt. Ich schreibe hier so gut wie nie und wollte deshalb nicht komisch reinkrähen, musste aber doch ein paar Zeilen zusammenschustern: Ich bin ebenfalls bei zerofivers, und das hat mit Rassismuskeule nix zu tun.

Es nicht so meinen, aber es trotzdem so sagen, ist halt zumindest nicht unproblematisch - Stichwort "affirmativ". Vergleich Leute, die in Bezug auf Badesalz dauernd "uh, uh, Banänche" rufen und glauben, das sei total ok, obwohl es ohne Kontext nicht witzig, nicht entlarvend und nach meinem Empfinden halt doch einfach Scheiße ist.

Das macht natürlich niemanden automatisch zum Rassisten, aber ich finde es nicht so prickelnd, eine eher vorsichtige Kritik sofort abzublocken und auf schlechte Büttenreden zu verweisen.

Ganz ehrlich, wo war hier Rassismus?
Der Zusammenhang zwischen einem unbekannten koreanischen Namen und entsprechender ortsüblicher Speisekarte ist semantisch ein reduzierendes Konstrukt, aber völlig wertneutral. Da fehlt komplett eine wertige Abstufung oder sonstige Diskriminierung, um von Rassismus sprechen zu können.
Was ich hier im Beitrag von zerofivers sehe, ist ein Zensurversuch per Keule. Wenn das so weitergeht, darf man sich irgendwann nicht mal mehr über Adlerfans lustig machen, nicht mehr Fiesbaden schreiben und muss den Bajazz toll finden!.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum