Heidel verkündet Rücktritt (Rund um Fußball)

Kiff-es, Dienstag, 26.02.2019, 08:56 (vor 87 Tagen) @ MPO

Als Indikator dafür könnte mal den wirklich unsäglichen „Kommentar“ von Jochen Coenen in der SPORT-B***, betrachten. Titel : „Heidel sollte sich schämen und gehen“. Aber : Wenn ich zu Schalke 04 gehe, muss ich doch wissen worauf ich mich einlasse, dass das Umfeld dort extrem emotional und unruhig ist, weiß jeder. Darum allergrößte Hochachtung, dass er dort für knapp 2 Jahre für Ruhe und Geschlossenheit gesorgt hat. Über die Fehler die er nun gemacht hat oder nicht lässt sich sicherlich stundenlang diskutieren, ich meine mich zu erinnern, das ihn diesen Sommer alle für seine Transfers ( Uth ablösefrei, Salif Sane „günstig“ wegen AK, etc) gefeiert haben. Generell hatten seine Transfers auch großes Verletzungspech. Insgesamt denke ich, war es naiv/überheblich von ihm zu glauben, er könnte einen Verein wie Schalke 04 in ein Paar Jahren umkrempeln und auf Links drehen. Auch hätte er Aufgaben delegieren müssen. Wie Rehberg ja bereits feststellte, geht der Trend zu einer Arbeitsteilung auf diesen Positionen. Aber gut, hinterher ist man immer schlauer und von außen lässt sich sowas immer leicht behaupten. Könnte ihn mir momentan gut beim FC Bayern vorstellen, die scheinen einen sehr, sehr, sehr hohen Bedarf an Kompetenz im Manager-Bereich zu haben. Hoffe ihn irgendwann in Mainz wiederzusehen, er wird für mich für immer DAS prägende Gesicht von Mainz 05 sein ( bis wir mit Schröder und Schwarz die CL-gewinnen zumindest).


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum