Goalimpact: Mainz auf Platz 16 bzw. 18... (Rund um Fußball)

MPO, Fürth, Freitag, 24.08.2018, 10:41 (vor 26 Tagen) @ smartie
bearbeitet von MPO, Freitag, 24.08.2018, 10:45

Die Statistiken, die sich über die Saison immer mehr an die Realität anpassen finde ich wenig hilfreich, da braucht man keine tiefgründige Statistik die auf einzelnen Spielern basiert.

Konkret meinte ich, wie gut war in den letzten Jahren die erste Vor-Saison Prognose von Goal-Impact im Vergleich zum Saison-Endergebnis?

Ich wollt in Twitter jetzt nicht ewig zurückrollen. Die untere Liste ist vom Oktober 2017, also nach allen Transfers. Das dürfte einer halbwegs belastbaren Saisonprognose entsprechen - und ist auch näher am Ergebnis lustigerweise als die Januar-Nachprognose.

Edit: Und nicht falsch verstehen: Ich sage ja nicht, dass das alles 100% zutreffend ist. Es ist halt eine Statistik. Professionell, relativ belastbar, wird im "Profibereich" für bestimmte Dinge verwendet. Relevant finde ich dabei, dass unser Kader nicht hoch bewertet wird - aber trotz der Schwäche werden wir als Verein stärker bewertet als nur die Summe der Einzelspieler.

Ich finde es allgemein fürs Mindset gut, wenn man weiss, dass man eben nicht überlegen ist. Das man ein Underdog ist, trotz Transferausgaben von 20-30 Millionen. Das ist der Punkt, den ich wichtig, auch für die Fans. Vor 10 Jahren hätten wir mit solchen Ausgaben um den Europapokal spielen müssen - heute kriegen wir damit einen Kader "geflickt", der dann halbwegs die Klasse halten kann.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum