Collinas Erben dazu... (Rund um Fußball)

holger @, Donnerstag, 20.12.2018, 15:15 (vor 155 Tagen) @ Lerche51

https://www.n-tv.de/sport/fussball/collinas_erben/Die-begrenzte-Macht-des-Video-Assiste...

"Im Unterschied dazu hatte Schiedsrichter Daniel Siebert in der Begegnung des 1. FSV Mainz 05 gegen Eintracht Frankfurt (2:2) freie Sicht, als der Mainzer Caricol Aaron in der 75. Minute den Ball aufs Tor der Gäste schoss und Carlos Salcedo ihn im eigenen Strafraum mit dem Oberarm abwehrte. Den Arm hatte der Frankfurter Verteidiger dabei zwar am Körper angelegt, doch seine Bewegung ging klar zum Ball. Trotzdem stufte der Referee dieses Handspiel nicht als strafbar ein. Auch der Video-Assistent sah nach der Prüfung der Bilder keine Veranlassung zu intervenieren. Zwar ist seine Eingriffsschwelle hoch, wenn der Unparteiische kommuniziert, dass er den Ablauf einer Szene vollständig erfasst hat. Doch hier sprach sehr viel dafür, dass der Referee einen klaren und offensichtlichen Fehler begangen hatte, weshalb die Empfehlung eines On-Field-Reviews notwendig und gerechtfertigt gewesen wäre. Warum sie nicht erfolgte, ist schwer nachzuvollziehen."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum