Kicker: Hildmann wird neuer Lauterer Cheftrainer (Rund um Fußball)

MPO, Fürth, Donnerstag, 06.12.2018, 10:56 (vor 5 Tagen) @ Seminator

Bei der durchaus ernstzunehmenden wirtschaftlichen Lage dieses Vereins, findet sich wirklich keiner aus der Herzblutschmiede, der bereit wäre seinem Verein zu helfen?

Da besteht wohl auch einfach das Problem, dass die keine "Trainergeneration" hatten. Der zuletzt "große" Trainer war Rehagel, aber der ist keiner, der innovativ arbeitete, der viel mit Bauchgefühl und Erfahrung regelte, anstatt mit Trainingsformen, Taktik etc. Denen fehlt ein Wolfgang Frank, Klopp und Tuchel, die ihre Spieler mit Fußballintelligenz erfüllten und die dann ihrerseits Trainer wurden. Bei uns dünnt sich das auch gerade ein wenig aus, aber das ist mehr so eine Zeitfrage, da wachsen wieder welche nach.

Der FCK hat seit Jahrzehnten im Grunde nur Statuserhalt betrieben bzw. versucht. Geld wurde nur in die 1. Mannschaft investiert, weil der Erfolg von da nach unten ausstrahlen muss. Und der komplette Unterbau wurde vernachlässigt. Das kann man sich als geldstarker Großstadtklub leisten, der dadurch einfach immer Jugendarbeit auch einkaufen kann, aber Kaiserslautern ist weder geldstark noch Großstadt.

Ich hab es vor Jahren quasi prophezeit, dass der Weg von Kaiserslautern klar bestimmt ist. Den Verein wird es nicht mehr lange geben.

Konkret können die nur darauf hoffen, ein fantastisches Trainertalent zu finden, der aus wenig viel macht und auch beim Verein bleibt, auch wenn die Aufstiege ein paar Jahre dauern. Die haben aktuell keine andere Chance mehr. Die sind selbst in der 3. Liga nicht mächtig, weil sie den Kader mit heißer Nadel vor dem Saisonstart stricken mussten. Und dabei auch kein großes Konzept verfolgten.

Also, wenn man so will: Hildmann ist vielleicht keine schlechte Idee. Ich hab keine Ahnung, ob und was er leisten kann. Sonnenhof Großaspach war zumindest vor kurzem ein interessanter Klub, der massiv überperformte. Wenn er daraus ein bisserl was mitgenommen hat, kann das was werden. Der FCK ist als Drittligist ohne Geld für viele Trainer nicht interessant. Da ist es spannender, Jugend- oder U21-Coach bei einem Bundesligisten zu werden, weil die persönlichen Aufstiegschancen wesentlich besser sind.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum