sandro schwarz (Rund um Fußball)

MPO, Fürth, Montag, 26.11.2018, 16:54 (vor 20 Tagen) @ Handgottesseinvater

mittlerweile denke ich, bestätigt sich, dass es einen positiven entwicklungsprozess gibt. die mannschaft wächst zusammen und sandro entwickelt mehr und mehr sowas wie ein profil. was auch mit selbstbewusstsein und bestätigung der arbeit zu tun haben dürfte.

Das kann man so stehen lassen. Er braucht ein wenig länger um aus den Einzelteilen etwas zusammenzubauen, das nach hinten und vorne harmoniert, aber wie letzte Rückrunde hat er auch jetzt etwas gefunden, wo das der Fall ist. Bei dem ersten Bruch nach den ersten Spieltagen, wo dann De Blasis gegangen und Holtmann verletzt wurde (und damit unsere beiden einzigen wirklichen Flügelspieler wegfielen) hat es dann gedauert, bis man offensiv wieder eine Idee hatte. Jetzt ist diese gefunden mit dem Sturmduo Mateta und Quaison und das (meist) Vierer-Mittelfeld hat sich auch zusammengefügt.

Ich hab ja auch schon vor nicht so langer Zeit den Daumen quasi gesenkt - primär, weil er einfach ein seltsam schlechtes Standing bei doch zu vielen Fans hat. Ich bin froh, dass sich die Dinge langsam so entwickeln, wie man es an sich erwarten konnte. Nach wie vor ist er wohl kein hipper Übertrainer, aber wenn er die passenden Puzzleteile findet, dann schaut das schon ganz cool aus. Dieses Kampfspiel gegen Dortmund war schon sehr lecker.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum