Bedenkliche Entwicklung (Alles außer Fußball)

MPO, Fürth, Donnerstag, 11.10.2018, 14:07 (vor 7 Tagen) @ OPM

Also sprichst du "aktiven Fans" ab normale Menschen zu sein...?

Ein Stück weit schon, ja. Agressionskontrolle und Umgangsformen scheinen da ja ein Problem zu sein. Das ist schon eher unnormal.

Fanseite...hmm nunja, die Polizei benennt die andere Seite als Fans bzw. Angehörige der Ultraszene, deshalb hab ich das als Begrifflichkeit genommen.

Ja, da will ich höflicher sein, und nicht alle Ultras "brandmarken". Ich glaube schon noch, dass die Mehrheit von denen nicht unbedingt was mit Gewalt und Pyroscheiss zu tun haben will, deswegen verwende ich da meine eigene Begrifflichkeit dafür. Aber die Ultras (und Ähnliche) haben schon ein bisserl Mitschuld, weil sie auch nichts dagegen tun.

Interessanter aber tatsächlich, da es der Polizei laut eigener Aussage darum ging "ein Dunkelfeld zu erhellen" bedeutet das ja, dass es bei der Aktion um die Kommunikation und Strukturen der "aktiven Fans" ging.

Generell dazu möchte ich auf das pointierte Posting von Weizen05 verweisen. Der momentane Endpunkt "Hausdurchsuchung" ist eine Sache. Die ewig lange Vorgeschichte dazu eine andere.

Das die Hausdurchsuchungen vermutlich zu viel sind, da sind sich hier IMO die meisten einig. Aber trotzdem: Was soll ich daran ändern? Und sowieso: ich ergreife eben nicht Partei für eine suspekte Gruppe (oben definiert).

Und bevor du sagst, ich lenke ab, ob die Entwicklung hier gerade schlimmer wird:
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/fandialog-mainz-05-po...

Nochmal: Nur weil etwas nicht mehr so schlimm ist wie früher, ist es noch nicht gut.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum