Bedenkliche Entwicklung (Alles außer Fußball)

MPO, Fürth, Donnerstag, 11.10.2018, 13:21 (vor 68 Tagen) @ OPM

Mit Begriffen wie Pseudofans etc. ergreifst du leider mehr als deutlich Partei.

Joah. Ich ergreife Partei für "normale Menschen". Thats it.

Du siehst Ungereimtheiten auf der einen Seite, dann seh halt auch bitte die auf der anderen und ignorier das nicht einfach.

Ignoriere ich nicht. Der Rechtsstaat hat Möglichkeiten, die auch der Betroffene nutzen kann. Hausdurchsuchungen sind selten "willkürlich", aber manchmal deutlich übertrieben (siehe lawblog.de, da wird da auch immer wieder von geschrieben).

Und dann überlege, ob du vllt nachvollziehen kannst, dass es von Fanseite in dem Fall Unmut gibt. Zustimmen musst du dem ja trotzdem nicht.

1.) "Fanseite" würde ich nicht so benennen. Da geht es um eine sehr spezielle Gruppe an Leuten. Und diese spezielle Gruppe würde ich definitiv nicht mehr mit normalen Fans gleichstellen.
2.) Unmut von denen ist nachvollziehbar. Habe ich nie etwas anderes behauptet.

Nochmal anders: Eine Gruppe weniger begeht über Jahre hinweg Verbrechen. Es werden Leute mal mehr, mal weniger verletzt, Sachbeschädigung begangen - auch Kinder wurden schon angegriffen. Trotz mehrfacher Bitten, mal mehr, mal weniger Repressialien bringt das alles nichts. Ich kann die Polizei und Staatsanwaltschaft auch durchaus verstehen, wenn die proaktiver werden. Die werden auch dafür ihren Streß bekommen, weil (mein dünner Kenntnisstand) das vermutlich etwas viel war. Aber grundsätzlich verstehen kann ich das schon. Ist halt auch schon sensationall geil, am "pädagogischen Treffpunkt" dann ein Dutzend Leute zu haben, die gewalttätig werden. Allein das ist schon grandios. Und zwar grandios dumm.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum