Fußball und Politik trennen? (Presselinks)

Milestone-Mainz, Donnerstag, 06.09.2018, 17:31 (vor 13 Tagen) @ AllBlacks

... besonders krass fand ich die Forderung in Kommentaren, doch Sport und Politik zu trennen. Zm einen finde ich, ist das keine politische, sondern eine gesellschaftliche Frage. Zum anderen - und das wiegt schwerer - finde ich diese Forderung an einen Verein, dessen Gründer Eugen Salomon in Auschwitz von den Nazis ermordet wurde, naja, spektakulär ignorant.

Genau das und wenn einige Kurven schon von Nazigruppen dominiert werden und die "normalen" Fans aus der Kurve, z. T. durch Gewalt, vertrieben wurden, dann wird doch schon deutlich wie absurde eine solche Trennung ist. Die Forderung wird übrigens immer nur von Rechten erhoben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum